Es wird weiter gebohrt in Grassau - rein literarisch 

Die Macher vom Kurzgeschichten-Wettbewerb "Grassauer Deichelbohrer" suchen in diesem Herbst bereits zum dritten Mal unentdeckte Autorentalente von überall, wo deutsch geschrieben wird.

Nachdem der letzte Wettbewerb stolze 600 Einsendungen brachte, rechnen die Grassauer diesmal mit wenigstens genau so vielen Geschichten.

Bis Ende November können die eingereicht werden, alles was hoffnungsvolle Literaten und Literatinnen dazu wissen müssen ist auf www.grassau.de/literaturpreis zu erfahren. Zum Beispiel woher der seltsame Name kommt oder dass es für den ersten Preis 1.000 Euro gibt.